Magischer Herbst im _innenraum für Kinder & Familien

Geschichten erzählen, Tanzen und Lachen…

..was gibt es Schöneres für Kinder und Erwachsene!

Diesen November gibt es im Rahmen der 29. Berliner Märchentage von Märchenland e.V. märchenhafte Veranstaltungen im _innenraum.
Baba Yaga wird von einer mutigen jungen Frau besucht und Mütter und Töchter können diese Reise unter Karos Anleitung tanzend miterleben.
Danach bekommt unser FamilienTanzCafé Besuch von Löwen und Mäusen. Diese wundervolle Tanzgeschichte für Eltern und Kinder bringt uns Johanna (aulikki.de) mit. Wir freuen uns auf diese zauberhafte Zusammenarbeit!

Auch unsere Tanzkurse für Kinder machen Spaß und lassen den grauen Herbst wie durch Magie bunt und fröhlich werden. Ein paar Plätze sind noch frei. Schaut doch mal zu einer Probestunde vorbei!

Einen magischen Herbst wünschen Euch,
Karo & Dörte

Baba Yaga – Kreistanz und Märchen für Mütter und Töchter (6-10 Jahre) – Karo

25. November 2018 um 10:30 – 12:30

Vasilisa muss in den Wald gehen, um das verlorene Feuer wieder zu holen. Dort begegnet sie der mächtigen Baba Yaga und ihrer eigenen Angst… Wie Vasilisa ihr Schicksal in die Hand nimmt und ihr Feuer hüten lernt erfahren wir im gemeinsamen Tanz mit Müttern und Töchtern.

Unbenannt-4
In Kooperation mit den 29. Berliner Märchentage von Märchenland e.V.

 

Für Löwen & Mäuse – Eltern-Kind-Tanz (3-5 Jahre) – Johanna

25.11.2018 15:00-15:45
25.11.2018 16:00-16:45

Groß und mächtig wie der Löwe – klein und ängstlich wie die Maus. In tänzerischen Geschichten mit Fantasie, Bewegung und Musik fragen wir uns; was ist eigentlich Stärke und was bedeutet es mutig zu sein? Eltern und Kinder tanzen und lachen gemeinsam und finden raus, dass sowohl in groß als klein steckt ein bisschen Löwe und ein bisschen Maus.

Unbenannt-4
In Kooperation mit den 29. Berliner Märchentage von Märchenland e.V.

Erster Tag: Deckenplatten Drama

Schon im Vorfeld hatten wir herausbekommen, dass die alten Bürodeckenplatten nicht nur hässlich sind, sondern auch noch verborgene Eigenschaften haben: mit 90% Sicherheit krebserregendes Material! Ist ja alles nicht so schlimm, da nur der Staub krebserregend ist, wenn sie zerbrechen. Wir sehen das anders und sind fest davon überzeugt, dass es an der Zeit ist, mit den Bausünden der 60er – 90er Jahre aufzuräumen, diese Materialen ein für allemal sicher zu entsorgen und von nun an ökologisch zu bauen und zu renovieren.

Besonders in Berlin gibt es in dieser Hinsicht noch viel zu tun, zu entgiften, zu entsorgen und neue, Menschen- und Umweltfreundliche Wege zu finden, eine Großstadt zu be-leben. Was blieb uns bei diesen Überzeugungen anderes übrig, als in die Schutzanzüge zu steigen, die Atemmasken aufzusetzen, eine kompetente Entsorgungsfirma zu engagieren und anzufangen?! Hier die Fotos von unseren dramatischen Deckenplattenentsorgungsaktion. 3 Kubikmeter krebserregendes Material weniger in Berlin!!!