Basisausbildung Kreistanz nach dem zyklischen Prinzip, Modul I – Helene, Kristin, Karo & Dörte

Wann:
30/01/2020 - 02/02/2020
Ganztägig
Veranstaltungsort:
Seminarhaus Mikado
Info & Anmeldung:

Die Grundlage dieser Ausbildung ist das zyklische Prinzip. Seit uralten Zeiten wird die Dynamik des Kreislaufs des Lebens durch die drei Farben Schwarz-Weiß-Rot symbolisiert. Weiß steht für die erste Phase, den Neubeginn, die Entwicklung mit dem dazugehörenden Schwung, der Begeisterung, den Fehlern und Irrwegen. Rot steht für die zweite Phase, für das Ausgestalten, zur vollen Blüte bringen, das Umsetzen und in die Welt bringen. Schwarz steht für die dritte Phase der Wandlung, es geht um das Herauskristallisieren der Essenz, Loslassen von unnötig Gewordenem und die Mysterien der Transformation. Frauen erfahren diese Phasen körperlich jeden Monat in ihrem Menstruationszyklus. Das zyklische Prinzip begegnet uns aber auch in den Jahreszeiten, den Phasen des Mondes und bestimmt unsere psychische und geistige Entwicklung. Beim Kreistanz nach dem zyklischen Prinzip geht es um mehr als nur um Tanz. Jedes Tanzangebot bildet einen vollständigen Zyklus ab und macht ihn körperlich und seelisch erfahrbar. In den strukturierten Bewegungsmustern aus vorpatriarchaler Zeit können Frauen eingeübte hinderliche Normen aufspüren und verändern und so einen neuen Zugang zu ihrer Weiblichkeit finden. Die Tänze mit zum Teil langer Tradition sind aus verschiedenen Kulturen zusammengestellt. Die Ausbildung folgt ebenfalls diesem Grundschema und gliedert sich in die folgenden drei Module:

Modul I:
Weiß: Neubeginn, Lernen, Gruppenfindung

  • Tänze und Tanzdidaktik erlernen
  • Lesen und Schreiben von Tanzschrift
  • Einführung in das zyklische Prinzip
  • Einführung in die Symbolik der Tänze

Modul II:
Rot: Fülle, Anwenden, Gruppenarbeit

  • Leitung von Rede-Runden
  • Verständnis von Gruppendynamik
  • Schaffen eines wertungsfreien Raums
  • Hinterfragen von gesellschaftlichen Normen insbesondere von Geschlechterrollen

Modul III:
Schwarz: Wandlung, Integrieren, Gruppenabschluss

  • Mythologische Grundlagen im Umgang mit Bildern, Träumen, Symbolen
  • Planung und Durchführung eines Rituals
  • Zusammenführen und reflektieren der gelernten Inhalte

Diese Ausbildung ist genau das Richtige für dich,
Wenn du deinen Lebensalltag nach dem zyklischen Prinzip gestalten willst,
Wenn du deine weibliche Sicht auf die Gesellschaft schärfen willst,
Wenn du Kreistänze erlernen und vermitteln möchtest,
Wenn du deine weiblichen Wurzeln finden willst,
Wenn du neugierig bist auf zyklische Mythologie und Symbole,
Wenn du lernen willst nach dem zyklischen Prinzip zu leiten,
Wenn es Dich gepackt hat und Du mitmachen willst, obwohl Du nicht weißt warum

Diese Ausbildung kann auch eine Innenbildung sein und Dich in Deiner Entwicklung unterstützen. Sie ist aber keine neue Religion, kein neuer Göttinnenkult und keine Therapie.

Was Du mitbringen solltest:

  • Offenheit, Dich einzulassen und Dich zu hinterfragen,
  • Tanzerfahrung,
  • Lust am ganzheitlichen Lernen

Voraussetzung:
Teilnahme an einem Tanztag in Bremen, Berlin oder beim Tanzkreis Süd und ein ausführliches Gespräch mit einer der vier Kursleiterinnen.

Termine:
Modul I: 30.01.2020 bis 02.02.2020
Modul II: 07.05.2020 bis 10.05.2020
Modul III: 01.10.2020 bis 04.10.2020

Ort: Seminarhaus Mikado, zur großen Höhe 4, 27243 Horstedt www.seminarhaus-mikado.de

Kosten:
Teilnahmegebühren
795 € erm 615 € (für alle 3 Module, sie können nicht einzeln gebucht werden)
Eine Ratenzahlung kann in Ausnahmen vereinbart werden.
Unterkunft und Verpflegung
576 € (für alle 3 Module, entspricht: 64,00 €/pro Tag im DZ)

Leitung:
Gesamtleitung:
Helene Streicher, Psychotherapeutin, Allgemeinmedizinerin, Mutter von 3 Kindern
Co-Leiterinnen:
Kristin Schwarz, Musiktherapeutin, Heilpraktikerin und Mutter einer Tochter
Karo Streicher, Psychologin, Leiterin eines Tanzstudios, Mutter einer Tochter
Dörte Streicher, Grafikerin, Leiterin eines Tanzstudios, Mutter eines Sohnes
Die Leiterinnen der Ausbildung sind Vereinsfrauen von kreisprinzip e. V. und ausgebildet von Jutta Voss an ihrem Institut für weibliche Mythologie. Die praktische Methode, nach der wir als Tanzleiterinnen arbeiten, leitet sich ab aus der tiefenpsychologischen (CG Jung) Forschung von Jutta Voss zur kulturellen Bedeutung der Menstruation. Diese Forschung hat sie in ihrem Buch das „Schwarz-Mond-Tabu“ dargelegt.

Anmeldung und Rücktrittskonditionen:
Anmeldung bei kreisprinzip e.V email: kontakt@kreisprinzip.de oder Tel 0421-59627907 (Helene Streicher)
Mit der Anzahlung von 50 € bist du fest angemeldet, der Restbetrag muss spätestens bis zum 01.01.2020 gezahlt werden.
Bei Absagen bis zum 31.12. fällt nur die Anmeldegebühr von 50 € an, bei Absagen nach dem 01.01.2020 müssen die gesamten Seminargebühren bezahlt werden.